Nils Christian Wédtke

Über Nils Christian Wédtke

Nils Christian Wédtke

Badewanne – Why not?

Nils Christan Wédtke schreibt Lieder über die Bodenwellen des Lebens. Geboren 1986 und aufgewachsen in der niedersächsischen Provinz, lebt und musiziert der studierte Psychologe (BSc.) nach verschiedenen Stationen in seiner Wahlheimat Hamburg. Musikalisch entschied sich der Liedermacher nach verschiedenen Punk- und Indie-Bands im Jahre 2008 zunächst für den Alleingang, reduziert auf das Wesentliche – Stimme, Gitarre und Gefühl.

Seine erste EP ‚Das hier ist nicht die Welt‘ nahm Nils im März 2009 zusammen mit dem befreundeten Hamburger Techno-Artist und Toningenieur Hannes Rasmus auf.
In den nächsten Jahren folgten gemeinsame Konzerte mit Pohlmann, Marcus Wiebusch (Kettcar), Enno Bunger, Sarah Lesch, Spaceman Spiff, Moritz Krämer, Tom Klose und weiteren Gesichtern der hiesigen Songwriter-Szene – und die Arbeit am ersten Album. Ein Schreib-Prozess der eine kritisch-liebevolle Auseinandersetzung mit sich selbst werden sollte – mit der eigenen Geschichte, mit Lust und Verlust, mit dem Leben im westlichen 21. Jahrhundert und damit, im Angesicht der Depression nicht das Lachen zu verlieren.

Im November 2014 veröffentlichte Nils Christian Wédtke sein Debüt Album, in dem er das reduzierte Liedermacher-Gewand fast vollständig abstreift und plötzlich mit einer faszinierenden Vielzahl von Sounds, Instrumenten und Klangfarben begeistert – ohne dabei die Essenz jedes einzelnen Songs aus dem Auge zu verlieren. In tollen Arrangements gelingt es ihm so das beste der zwei Welten zu vereinen: die Nähe und Intensität des Liedermachers mit der Energie und der Vielseitigkeit eines gut arrangierten Bandsounds.

Auf der Bühne wird Nils von einem wechselnden Ensemble begleitet. Mal im Trio mit Kontrabass oder Trompete, mal in klassischer Rockband-Besetzung – in jedem Falle mit Hingabe, Humor und Gefühl.

>> Presse-Echo zum Album <<